Mittwoch, 2. August 2017

Tanz im Film im Schikaneder


No automatic alt text available.

Seit es Film gibt, gibt es Tanzfilme. Zwischen dem tanzenden Licht und der Bewegung menschlicher Körper besteht eine ambivalente Verwandtschaft. Zwei gegensätzliche Erkenntnisweisen begegnen einander: der geometrisierende Blick und die Unmittelbarkeit körperlicher Erfahrung.

Ob in Quentin Tarantinos »Pulp Fiction«, Jean-Luc Godards »Bande à part« oder Lars von Triers »Dancer in the Dark«, in »Flashdance«, der »Step Up«-Reihe oder den amerikanischen Klassikern, überall lassen sich Einstiegspunkte zu Fragen finden, die das Feld der Tanzwissenschaft sprengen und zum Kern der Gesellschaft vordringen.

AutorInnen und HerausgeberInnen stellen den Sammelband Tanz im Film - Das Politische in der Bewegung sowie ihre unkonventionelle Arbeitsweise vor. Anhand von Filmausschnitten, präsentieren sie einige Beiträge. Außerdem gibt es selbstverständlich Raum für Fragen und Diskussion. 


19.8.17 um 19:00 Uhr im Schikaneder, Margaretenstraße 22-24, 1040 Wien

Gewi Sommerkino: Top Hat


Image may contain: one or more people and text

Die GEWI lädt ein: Freiluftkino zum Buch "Tanz im Film"
In Kooperation mit Krit TFM
"Top Hat", 1935
mit Input von Simon Sailer



Wann: Freitag 4.8.2017
Um: 20:15
Wo: AAKH, Spitalgasse 2-4, Hof 2 vor der GEWI, 1090 Wien 


Krit TFM hat ein neues Buch herausgebracht und zwar Tanz im Film - Das Politische in der Bewegung. Die Fakultätsvertretung Geisteswissenschaften lädt einige der AutorInnen ein, ihren Beitrag vorzustellen und gemeinsam den dazugehörenden Film zu sehen. Danach gibt’s natürlich Raum für Fragen und Diskussionen.

Der Beitrag von Simon Sailer behandelt eine Szene aus Top Hat. Wenn man nur einen Film nennen müsste, der für das tänzerische Werk von Ginger Rogers und Fred Astaire steht, wäre es dieser Klassiker des populären amerikanischen Tanzfilms. Obwohl die Figurenkonstellationen teils antiquiert anmuten, hat Top Hat vor allem aufgrund der feinen, sensiblen und originellen Tanzszenen einen ungewöhnlichen Charme behalten.

In einer Szene tanzen Rogers und Astaire in einem Pavillon, wo sie vor einem Unwetter Schutz suchen. Sailer interpretiert den Tanz als Regentanz und entwickelt daran Fragen über das Verhältnis von Natur und Menschheit. Adorno und Horkheimers Dialektik der Aufklärung folgend zeigt er, wie die unversöhnte Natur als Gewalt der Menschen gegeneinander wiederkehrt.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Für Knabbereien ist gesorgt und natürlich ist auch das Buch an der Bar erhältlich. +++ Und: weil das so gut ankam: Es wird wieder kaltes Tegernseer geben! :) Die Einnahmen in der Bierkasse gehen an alle jene, die sich am 24.6. dem antisemitischen al Quds-Marsch in den Weg gestellt haben.

Wir freuen uns auf euch!

Dienstag, 18. Juli 2017




Die GEWI lädt ein: Freiluftkino zum Buch "Tanz im Film - Das Politische in der Bewegung"
In Kooperation mit Krit TFM
"Just a Gigolo", 1978
mit Input von Sarah Kanawin
Wann: Freitag 21.7.2017
Um: 20:15
Wo: AAKH, Spitalgasse 2-4, Hof 2 vor der GEWI, 1090 Wien

Krit TFM hat ein neues Buch herausgebracht und zwar Tanz im Film - Das Politische in der Bewegung. Die Fakultätsvertretung Geisteswissenschaften wird nun einige der AutorInnen einladen ihren Beitrag vorzustellen und gemeinsam den dazugehörigen Film zu sehen. Danach gibt’s natürlich genug Raum für Fragen und Diskussionen.

Sarah Kanawin hat unter dem Titel „Tanz zwischen den Zeiten – Wenn Marlene Dietrich David Bowie tanzen lässt“ über Tanz im Film „Just a Gigolo“ geschrieben. Sie zeigt in ihrem Beitrag Bewegungen, die für Emanzipation stehen, spricht über steife militärische Tänzer, die für ein vergangenes Bild von Deutschland stehen und sie schreibt über bewegungslose Nazis.

Donnerstag, 13. Juli 2017

Details- KritTFM spricht mit Sandra Wollner

Simon Sailer sprach mit Sandra Wollner über ihren Spielfilm "Das unmögliche Bild".
Aufgezeichnet bei der Diagonale`17-Festival des Österreichischen Films in Graz.



Das unmögliche Bild, DE/AT 2016, 70 min

http://www.diagonale.at/filme-a-z/?ftopic=finfo&fid=7740
https://www.facebook.com/theimpossiblepicture/

Das Gespräch wurde am 13.7.2017 um 20.50h auf Okto ausgestrahlt.

Freitag, 7. Juli 2017

Buchpräsentation im Rahmen von Impulstanz im Museum moderner Kunst Wien





Im Rahmen von Impulstanz präsentieren wir unser Buch Tanz im Film – Das Politische in der Bewegung.
Am: 25.7.2017
Um: 17:30
Im: Mumok Kino (mumok – Museum moderner Kunst , MuseumsQuartier, Museumsplatz 1, 1070 Wien)

Der Eintritt ist frei und wir freuen und sehr über euer zahlreiches erscheinen.

Details- KritTFM spricht mit Florian Pochlatko

Simon Sailer sprach mit Florian Pochlatko über seine Musikvideo-Trilogie "Zebra Katz x Leila – GOD OF GHOSTS / NURENEGADE".
Aufgezeichnet bei der Diagonale`17-Festival des Österreichischen Films in Graz.



Der Beitrag wurde am 6.7. um 21:35h auf Okto Community TV ausgestrahlt.

Die besprochenen Videos zum Ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=SJWsH5oivLc
http://www.diagonale.at/filme-a-z/?ftopic=finfo&fid=8235

Donnerstag, 29. Juni 2017

Details- KritTFM spricht mit Süheyla Schwenk

Sarah Kanawin sprach mit Süheyla Schwenk über ihren Kurzfilm "Sevince".
Aufgezeichnet bei der Diagonale`17-Festival des Österreichischen Films in Graz.



Sevince, DE 2016, 30min
http://www.diagonale.at/films-a-z/?ftopic=finfo&fid=8015

Das Interview fand im HDA in einer raumgreifenden Installation des Medienkünstlers Gerald Mosers mit dem Titel "un/framing questions" statt.